Content Marketing Strategie – Warum guter Content wichtig ist

Content Marketing wird aus SEO-Gesichtspunkten immer wichtiger. Wer jedoch meint, es gehe hier vor allem um immer mehr Content, der irrt gewaltig. Im Content Marketing ist vor allem eines wichtig: Qualitativer Inhalt.

Google liebt Relevanz und überdurchschnittliche Qualität

Früher war es durchaus noch möglich mit von Keywords durchsetzten, unleserlichen Texten auf den vordersten Suchergebnisseiten von Google zu erscheinen. Ärgerlich war das vor allem für Menschen, die wirklich nach Antworten auf bestimmte Fragen suchten. Google arbeitete daraufhin unter Zuhilfenahme von Nutzerdaten an seinem Algorithmus, mit dem Ziel die Fragesteller mit den Experten auf dem Gebiet zusammenzubringen. Seiten, die zu wenig relevante Informationen liefern und/oder deren Content minderwertig ist, ranken somit höchstens noch kurzfristig gut, verlieren aber im Zeitverlauf immer mehr an Sichtbarkeit. Auch gekaufte Backlinks werden von Google mittlerweile mit geringerer Sichtbarkeit abgestraft.

Im Grunde ist der Suchalgorithmus von Google durch machine learning also schlicht gesagt intelligenter geworden. Google erkennt mittlerweile sofort, wenn den Nutzern eine Seite nicht gefällt und auch viele Tricks, die im Marketing früher bestens funktioniert haben, sind zwischenzeitlich überholt. Möchtest du heutzutage im SEO erfolgreich sein, dann musst du zielgruppenspezifischen und hochwertigen Content kreieren, der dem Leser einen deutlichen Mehrwert verschafft. Dies ist der Kern des Content Marketings.

Schritte auf dem Weg zu gutem Content Marketing:

  1. technisches SEO
  2. herausragender Content
  3. Erfolgsmessungen durchführen
  4. kontinuierliche Verbesserung von SEO & Content

Content Marketing bedeutet auf die Marke ausgerichtetes Marketing

Was ist es aber, dass deine Seite wirklich relevant für Google macht? Reicht es aus informative Fachartikel zu erstellen und schon rankst du bei Google auf der ersten Seite? Ganz so einfach ist es leider nicht. Was die genauen Kriterien sind, die Google für die Bewertung von Seiten heranzieht, weiß niemand so genau. Es scheinen sich jedoch immer wieder einige Strategien herauszukristallisieren und diese haben so einiges mit gutem Content Marketing zu tun.

Jedoch geht es im Kern eher um eine umfassend positive Nutzererfahrung, wozu beispielsweise auch eine übersichtliche und komfortable Navigation auf deiner Seite gehört. Der Trend ist klar: Es geht hin zu ganzheitlichen Maßnahmen im Marketing. SEO-Maßnahmen allein, ohne eigentlich genau zu wissen, was deine Zielgruppe will, wird dich allerhöchstens kurzfristig zum Erfolg führen.

Content Marketing: Information statt Werbung

Content Marketing heißt, du hast den Durchblick, wer du bist und was Besucher auf deiner Seite suchen. Guter Content zeigt deinen Expertenstatus – ohne dabei offensichtlich werblich zu erscheinen. Natürlich weiß im Prinzip jeder, dass es im Kern einer Unternehmung immer um den Verkauf geht. Jedoch bist auch du bestimmt genervt von offensiver Werbung und hast vielleicht wie viele andere Menschen einen AdBlocker installiert. Werbung, die offen zum Kauf auffordert ist veraltet – zumindest wenn deine Zielgruppe deine Website besucht, um sich zu informieren. Kommen Kunden deshalb zu dir, weil sie schnell ein Produkt kaufen wollen, dann ist zu viel Information sogar eher hinderlich.

Die Strategie der meisten Unternehmen, die sich auf dem Markt gut behaupten, ist eine gemischte. Die Webseiten werden umfangreicher, sodass eigene Bereiche entstehen, in denen Hintergrundinformationen und Fachwissen mit der Zielgruppe geteilt werden. Das schafft Vertrauen und auch aus SEO-technischer Sicht bedeutet eine längere Verweildauer auf der Seite mehr Sichtbarkeit. Im Kontrast dazu kann ein eigener Bereich auf der Website sinnvoll sein, auf dem Kunden wenig, aber dafür zielgerichtete Informationen erhalten. Gerade für Kunden, die nur das Produkt kaufen wollen und keine weitere Information benötigen, bietet sich dies an.

Durch Erfolgsmessungen die eigene Zielgruppe kennenlernen

Oftmals kannst du am Anfang nur Vermutungen anstellen, was bei deinen Kunden am besten ankommt. Das Monitoring sollte jedoch langfristig gesehen genauso wichtig sein, wie die Erstellung von hochwertigem Content. Nur wenn du weißt, welche deiner Seiten bei den Besuchern gut ankommen und welche nicht, kannst du anfangen, deine Seite immer attraktiver für die Besucher zu gestalten und deine Content Marketing Strategie dementsprechend anpassen.

Hochwertiger Content und technisch einwandfreies SEO stellen die Grundpfeiler des erfolgreichen Content Marketings dar – und das ist heute noch wichtiger als es jemals war.

Passion4Trends steht dir mit seinem jungen, dynamischen Team und großem Know-how für richtig gutes Content-Marketing zur Seite. Du hast Fragen? Kontaktiere uns.